Wanderpfoten

Wandern und reisen mit Hund


Auenstein - Gisiflue - Auenstein                                                                                      
24. März 2018

  • Ortschaft: Auenstein Aargau
  • Startpunkt: Schwimmbad Rupperswil - Auenstein
  • Höchster Punkt: 772m
  • Wanderzeit: 2,5h
  • Kondition: leicht/mittel
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Höhenmeter: 395m
  • Kinderwagen tauglich: Nein 
  • Trinkstellen für Hunde: Keine

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________


Heute starten wir voll motiviert um 10.00 Uhr beim Schwimmbad Rupperswil - Auenstein wo es genügend Parkplätze gibt. 

Es gibt nur einen Weg der hoch führt und zudem ist auch noch ein Wanderschild ( ohne Beschriftung ) angebracht...







Hier laufen wir nun den Weg hoch....






Der Weg führt zuerst an der Sonne, etwas steil durch eine Asphaltstrasse hoch, bis er rechts durch ein Feld führt. Und oben nehmen wir den Weg rechts der in den Wald führt. Am besten du schaust auf unserer Wanderkarte oben nach, da es etwas komplizierter zum erklären ist ;-) Auf jeden Fall immer den Weg nehmen der hoch führt.

Diese Route führt viel an der Sonne entlang und bietet keine Bademöglichkeiten für Hunde an.





Auf dem Weg stossen wir nach ca. 50 Minuten auf einen Grillplatz. Hier machen wir eine Pause...

Nach einer guten Verstärkung aus dem Rucksack geht es weiter. 

Beim Grillplatz gibt es drei Wege, aber ob alle nach Oben führen weiss ich leider nicht. Wir nehmen auf jedenfall den steileren Weg links ( siehe Bild ) und laufen der rechtskurve nach hoch ;-)






Nach insgesamt 1 1/2h sind wir auf der Gisifluh angekommen. Uns erwartet eine richtig herrliche Aussicht auf die Limmat und die Aare sowie auf den Bergen rund herum...






So schön wie es bei uns im Aargau doch sein kann. 

Wir verbringen ein Weilchen hier oben und geniessen die Aussicht und die frühlingshaften Sonnenstrahlen bevor wir wieder zurück laufen . . . 


Nachdem wir wieder Kraft getankt haben, treten wir den 1 Stündigen Rückweg an und zwar führt dieser zuerst durch einen kurzen steinigen Weg der übrigens bei Nässe sehr rutschig ist. Hier ist also Vorsicht geboten . . . 
Danach wieder durch den Wald.






Diese Wanderung ist zwar kurz war, aber sie hat eine tolle Aussicht zu bieten. Es war sehr schön und daher kann ich es allen nur empfehlen : -)


Nun wünschen wir dir viel Spass : -)